Skip to content

Exkursion nach St. Gallen

13. Mai 2009

Einer der Gründe, warum ich dieses Wochenende nicht dazu gekommen bin, hier mal wieder was Neues zu veröffentlichen, is dieser: Ich war dieses Wochenende mit meinem „Mittelalter-Kurs“ auf Exkursion in St. Gallen. Und, es hat sich gelohnt: Freitag waren wir in der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe, in der wir echte Handschriften hautnah anschauen konnten.
Danach ging’s gemütlich mit der Schwarzwaldbahn nach Kreuzlingen und von dort nach St. Gallen weiter. Natürlich lag unsere Jugendherberge auf einem Berg, aber wir schlugen uns alle wacker. Dafür dass wir alle ziemlich erschöpft von der langen Fahrt waren…

Am nächsten Tag besichtigten wir das Kloster St. Gallen bzw. was davon noch übrig ist. Wir waren in einer echten barocken Bibliothek (so eine, wie sie in vielen Filmen immer vorkommt – Regale bis zur Decke – viiiele Bücher!). Danach hatten wir Freizeit, die wir dazu nutzten: 1. St. Gallener Altstadt angucken 2. Vorräte für Picknick in der Migros kaufen 3. noch einen weiteren Supermarkt aufsuchen, um Bier und Wein zu kaufen (warum gibt es das nicht in der Migros?!).

st.gallen
Altstadtbummel in St. Gallen

Nachdem wir mit unseren Einkäufen den Berg zur Jugendherberge hochgelaufen waren und unsere Alkoholvorräte getarnt hatten (Besitz und Konsum war nämlich in der Herberge offiziell verboten), packten wir unsere Sachen und machten uns auf Richtung Bodensee. Wir fuhren mit dem Zug bis Rorschach und suchten uns dort einen schönen Platz zum Picknicken. Unsere Männerquote (die 2 einzigen Jungs aus unserem Studiengang) badete im Bodensee.

bodensee
Am Bodensee

Abends tranken wir auf den Zimmer etwas verstohlen (da es ja auch wirklich nicht erlaubt war… blabla ;)) Bier auf dem Zimmer und ein paar von uns, ich war auch dabei, gingen nochmal etwa 300 Meter vor die Jugendherberge auf einen Hügel. Insgesamt also ein sehr lustiger Abend mit ausgiebiger Weinverkostung.
Dementsprechend müde waren wir alle natürlich auch am nächsten Morgen. Bereits um 9 Uhr sollten wir unsere Zimmer ausgeräumt, gefrühstückt und unsere Sachen gepackt haben. Zunächst fuhren wir mit dem Bus auf die Insel Reichenau, wo wir eine sehr kompetente Führung bekamen, aber halt doch alle sehr unkonzentriert waren und dem Führer nicht wirklich gedanklich folgen konnten. In Radolfzell hatten wir noch einen kurzen Aufenthalt, um uns mit Snacks für die Fahrt einzudecken und dann ging es auch schon wieder zurück Richtung Marburg (über Karlsruhe und Heidelberg).

mittelalterkurs

Gruppenfoto im Hof des Klosters St. Gallen (wer findet mich? ;))

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: